Änderungen bei den Hygieneregeln

Es gibt Änderungen bei 2G Plus und bei der Maskenpflicht. Die neue Coronaschutzverordnung, gültig ab 13. Januar, schreibt für die vhs neben dem Mindestabstand von 1,5 m weitere Regeln vor. Dies gilt für alle Veranstaltungen, Kurse, Seminare und Ausstellungen.
Für Schulabschlusskurse, Integrations- oder Berufssprachkurse müssen Sie einen aktuellen Negativtestnachweis (Antigen-Schnelltest max. 24 Std., PCR-Test max. 48 Std.) oder einen Nachweis über eine Immunisierung durch Impfung oder Genesung vorlegen (3G-Regel).
Für Bewegungs-/Entspannungskurse müssen Sie neben einem Nachweis über eine Immunisierung zusätzlich einen aktuellen Negativtestnachweis (Antigen-Schnelltest max. 24 Std., PCR-Test max. 48 Std.) vorlegen. Die zusätzliche Testpflicht entfällt, wenn Sie über eine wirksame Auffrischungsimpfung verfügen (sog. Booster) oder bei Ihnen innerhalb der letzten drei Monate eine Infektion nachgewiesen wurde, obwohl Sie zuvor bereits vollständig immunisiert waren. (2G Plus-Regel)
Für alle anderen Veranstaltungen müssen Sie einen Nachweis über eine Immunisierung durch Impfung oder Genesung vorlegen (2G-Regel).
Die Einhaltung der verschiedenen Regeln wird von den Dozent:innen überprüft.
Die Maskenpflicht gilt weiterhin im Haus und jetzt auch wieder im Kurs. Ausnahmsweise darf die Maske nur abgesetzt werden bei Vortragstätigkeiten unter Wahrung des Mindestabstands und in den Bewegungs- und Entspannungskursen am Platz, soweit dies für die Sportausübung erforderlich ist.
Unsere derzeit gültigen Hygieneregeln können Sie sich hier herunterladen (Pdf, nicht barrierefrei).

Bleiben Sie gesund!
Ihr vhs-Team

Zurück