Bildungsprämie

Wir beraten zur Bildungsprämie
Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.Neben der persönlichen Einstellung zum Beruf ist die regelmäßige Weiterbildung der wichtigste Faktor, um beruflich am Ball zu bleiben. Sie sorgt für die nötige Sachkenntnis, um die Herausforderungen des modernen Berufslebens immer wieder zu meistern. Die Bildungsprämie des Bundes kann Sie dabei unterstützen.

Vom Prämiengutschein können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer profitieren, nun aber ebenso Altersrentnerinnen und -rentner und Selbstständige, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen darf 20.000 Euro (bzw. 40.000 Euro bei gemeinsam veranlagten Personen) nicht überschreiten. Zudem ist es nun möglich, einmal pro Jahr eine Bildungsprämie zu erhalten. Nach einer verbindlichen Beratung in einer der rund 600 Beratungsstellen in ganz Deutschland wird Ihnen, bei Erfüllen der Förderbedingungen, der Prämiengutschein ausgehändigt. Für Weiterbildungen, die in NRW stattfinden, ist die 1000-Euro-Grenze entfallen.

Ganz wichtig: Die Fortbildung darf noch nicht begonnen haben.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei Frau Peters unter 02841 / 201-569.

Weitere Informationen über die Bildungsprämie finden Sie hier.

Logos von ESF, EU und Bildunsministerium

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert