Erste Veranstaltungen 1948

Beginn der ersten VHS-Veranstaltungen am 15. Januar; sie finden alle im Gebäude der städtischen Studienanstalt, Südring 2a, statt.

VHS-Leiter Sackermann erteilt einen Englisch- und den einzigen Französischkurs.

Elisabeth Flickenschildt liest im November deutsche Gedichte und europäische Prosa, Saalbau Schäfer.

Überörtliche Konferenz über die Arbeit in „Bergarbeiterlägern“; die VHS-Arbeit im Ledigenheim Moers-Meerbeck der Zeche Rheinpreußen läuft bereits mit 60 Teilnehmern (Themen 1949 u.a.: Das Bonner Grundgesetz, Abschaffung der Todesstrafe, Unterbrechung der Schwangerschaft, Novellen von E. Möricke).

Dr. Carnegie, Erziehungsoffizier bei der Militärregierung Moers, referiert im Dezember über die Entwicklung der englischen Demokratie. 

Zurück