Das ALFA-Mobil zu Gast im Stadtteilbüro Meerbeck

Anlässlich des Starts unseres neuen Projekts „Lern-Treff“ in Meerbeck, das die vhs gemeinsam mit dem Stadtteilbüro Meerbeck-Hochstraß und dem sci Moers durchführen, war das ALFA-Mobil zu Gast auf der Marktsprechstunde des Meerbecker Wochenmarkts. Die Marktbesucher wurden darüber informiert, dass es ab dem 31.08.2022 immer mittwochs von 11.00 bis 13.00 Uhr eine offene Sprechstunde für Erwachsene mit Lese- und Schreib-Schwierigkeiten gibt. Sei es beim Ausfüllen eines Behördenformulars, dem Lesen von Anwaltsschreiben, dem Verfassen einer Bewerbung usw. Alle Erwachsenen mit Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben können ohne Termin und völlig kostenfrei ins Café Sonnenblick (Moselstr. 55 in Meerbeck) kommen, sich einen Kaffee und einen Keks holen und anonym und unverbindlich weiterhelfen und ggf. beraten lassen. Die Beraterin spricht neben Deutsch auch fließend Englisch und Türkisch.

Um noch mehr Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass statistisch gesehen 4900 Erwachsene in Moers nicht richtig Lesen und Schreiben können, zeigen wir bis zum 09. September die Ausstellung „Wie lebt es sich in einer Welt ohne Buchstaben?“ im Foyer des BIZ. Die Ausstellung des Bundesverbands Alphabetisierung und Grundbildung, die in Zusammenarbeit mit Betroffenen erstellt wurde, gibt eine Perspektive auf die Lebensrealität von über sechs Millionen gering literalisierten Erwachsenen in Deutschland.

(Bildquelle: Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung)

(Bildquelle: Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung)

Zurück