Diskussionsabend zur Bundestagswahl am 13 September im BIZ

Anlässlich der bevorstehenden Wahl zum 20. Deutschen Bundestag am 26. September diskutierten am Abend des 13. Septembers 28 Menschen im BIZ über einen wichtigen Grundpfeiler unserer Demokratie: Unser Wahlsystem. Neben erfahrenen „Wahlprofis“ waren auch viele „Erstwähler“ aus dem Abendlehrgang des Zweiten Bildungswegs zugegen, um ihr politisches Wissen über unseren Wahlprozess unter Anleitung des Politikwissenschaftlers Dr. Martin Florack zu vertiefen und darüber in den Austausch zu kommen.

„Ich erhoffe mir von diesem Abend eine Orientierungshilfe für meine Wahlentscheidung.“  berichtete eine Teilnehmerin zu Beginn. Ob diese Hoffnung tatsächlich erfüllt wurde, bleibt ihr Wahlgeheimnis. Fest steht, dass sehr viele spannende Aspekte unseres Wahlsystems zum Thema gemacht wurden. Von der 5%-Hürde, über das Stimmgewicht der Erstwähler bis zum Einfluss des Lobbyismus auf den Bundestag, kam alles auf den Tisch.

Tipp vom Experten: Informieren Sie sich über die Wahlprogramme der Parteien und werden Sie sich darüber klar, was Sie davon auf gar keinen Fall wollen. Anhand den Ergebnissen dieser Überlegungen lässt sich die für Sie strategisch beste Wahlentscheidung fällen.

Eine Teilnehmerin aus dem Schulabschlusslehrgang resümiert: „Ich gehe auf jeden Fall wählen, vielleicht ist es gerade meine Stimme auf die es im Zweifel ankommt!“

Dieser Haltung können wir uns nur anschließen: Nutzen Sie ihr Wahlrecht und geben Sie am 26. September einer demokratischen Partei Ihre Stimme.

Herzlichen Dank für den anregenden Austausch sowie an den Dozenten, Dr Martin Florack und unseren Kooperationspartner vom Neuen Evangelischen Forum. (Bild: vhs)

Teilnehmende diskutieren mit Herrn Florack
Zurück